FAQ

Wie kann die Begleitung / Unterstützung praktisch aussehen?
Siehe im Reiter „Dienstleistungen“. Hier sind einige Beispiele genannt, die darstellen sollen, wie breit gefächert die Unterstützung ist.

Wie kann ich die Inhalte und das Prinzip des elektronischen QM-Handbuches persönlich kennenlernen?
Indem Sie Kontakt aufnehmen und einen Termin vereinbaren.

Gibt es eine Demo-Version?
Ja, die gibt es! Diese kann kostenlos bestellt werden und wird als CD oder Download zur Verfügung gestellt.

Wie ist die Erreichbarkeit des Consultings?
Per E-Mail an info@mislimi-consulting.de jederzeit, telefonisch nach 15:30 Uhr. Sie können jedoch den Anrufbeantworter nutzen und ein Rückruf wird erfolgen.

Wie schnell kann eine Terminzusage erfolgen?
In der Regel nach einigen Tagen, spätestens jedoch innerhalb von 3 Wochen.

Warum werden nur die Namen von zwei Kliniken als Referenzen genannt und warum werden bei „Stimmen meiner Kunden“ nicht die Personen genannt?
Die beiden Referenzhäuser stellen das breite Spektrum der QM Einführung und Weiterentwicklung dar und ermöglichen die Kontaktaufnahme für die Nachfragen. Da es sich bei den Dienstleistungen von Mislimi-Consulting nicht um ein „fertiges Programm“ handelt, sondern viel klinikbezogenes beinhaltet, wird der Kunde in seinen Besonderheiten ganz bewusst geschützt. Das betrifft genau so die Aussagen der einzelnen Personen.

Wie schnell kann das QM-Handbuch entwickelt und fertiggestellt werden?
Je nach Entwicklungsstand einer ZSVA sowie der internen Entscheidung einer Klinik, was gekauft werden soll und was vor Ort erstellt werden kann, benötigt man zwischen wenigen Tagen und einigen Monaten.

Wie lange dauert es, bis die ZSVA zertifiziert werden kann bzw. das Zertifikat erhält?
Genauso wie bei der Erstellung des QM-Handbuches, ist auch hier entscheidend, wo sich die ZSVA befindet. Allein die „Zielgerade“, also wenn die Abteilung schon sehr gut vorbereitet ist, dauert es mindestens drei bis sechs Monate. In dieser Zeit erfolgt die Durchführung der Managementbewertung, ein internes Audit, ein Probeaudit der Zertifizierungsstelle sowie Audit Stufe 1 und Audit Stufe 2.
Bis zur Zertifikatvergabe können jedoch noch einige Monate vergehen. Entscheidend ist hier, wie viele Schwachstellen entdeckt wurden und vor allem wie schnell diese beseitigt werden können.